Wenn das Kreuz Probleme macht

Kalender 3. Dezember 2008 Kategorie aus dem Leben Kommentare 4 Kommentare

Die nachfolgende Geschichte ist eine wahre Geschichte aus meinem Schulalltag, welche mich wirklich zum nachdenken bewegt hat.In Österreich ist es allgemein so, dass in allen Klassenräumen ein Bild des Bundespräsidenten und ein Kreuz hängt. Bei mir in der Klasse ist das aber anders. Weder ein Bild des Bundespräsidenten, noch ein Kreuz. Das Bild des Bundespräsidenten findet man in meiner Schule nirgends, doch ein Kreuz hängt in jeder Klasse. Vor einigen Wochen fanden wir ganz zufällig das Kreuz in einem Kasten, wir stellten es heraus auf den Kasten, aufhängen konnten wir es nicht, da der Nagel an der Wand fehlte. Kaum stand das Kreuz am Kasten, kamen Leute, stellten es verkehrt herum auf, trugen es wie Jesus am Kreuz, oder spielten Schwertkampf damit. Andere schimpften furchtbar über diese Aktion, was ich auch verstehen kann, denn ein Kreuz ist doch ein sehr aussagekräftiges Symbol. Also, wurde das Kreuz wieder still und heimlich dort hin gelegt, wo es her kam und mit dem Kreuz verschwanden auch die Streitereien. 

Die Aktion stimmt mich vor allem so nachdenklich, da wir in der Klasse alle christlichen Glaubens sind. Seitdem frage ich mich immer wieder, ob wir nicht ohne Religion manchmal wirklich besser dran wären?

4 Kommentare