Powder en masse

Kalender 18. Februar 2009 Kategorie aus dem Leben Kommentare Keine Kommentare

Eigentlich wollte ich mich ja täglich vom Schiurlaub in Saalbach/Hinterglemm melden, aber wie es das Leben so will, wollte ich mich nicht dazu überwinden ;)

Gestern war ein total verrückter Tag. Eigentlich wollte ich gestern schon mit dem ersten Schibus von Viehhofen hinein nach Saalbach fahren, aber nachdem mir beim Blick aus dem Fenster dicke Schneeflocken entgegen kamen konnte ich es kaum noch erwarten in den frischen Tiefschnee einzutauchen. Also schnell ab zum Frühstück und dann ins Schigewand werfen und ab auf die Piste. Beim anziehen des Schigewandes kam aber die Ernüchterung. Aufgrund starken Windes gab es kaum Lifte die ganz auf den Berg fuhren. Also wieder heraus aus dem Schizeug und ab ins Bett nochmals schlafen. Da ich dann aber nicht den ganzen Tag im Hotel verbringen wollte machte ich noch eine Schitour von Viehhofen auf den Berg Richtung Asitz, bei der darauffolgenden Abfahrt war ich dann auch froh, dass ich nur einmal hinunter musste. Denn auf der markierten Piste lagen 30 – 40 cm verspurter Tiefschnee und neben der Piste stand man Bauchtief im Tiefschnee. Eigentlich ein Traum, aber irgendwie gefiel es mir gestern nicht.

Dafür war der heutige Tag umso schöner. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee. Die Pistenverhältnisse waren zwar nicht so prächtig, was auch klar war. Denn durch den Schnee der auch noch heute Nacht fiel dürften die Pisten heute nochmals präpariert worden sein und dadurch wurde der Schnee nicht hart. Dafür wurde man abseits der Pisten belohnt. Egal wo man hinfuhr erwarteten einem ungefähr 50cm reinster Pulverschnee. Man musste zwar um unverspurte Fleckchen kämpfen doch auch Nachmittags konnte man noch unverspurten Tiefschnee finden.

Und jetzt kann ich den morgigen Tag kaum erwarten denn ich erwarte mir schöne harte Pisten am Morgen. Also ab ins Bett ;)

Kommentare sind geschlossen!