Sind Blogs tot?

Kalender 7. März 2009 Kategorie News Kommentare Keine Kommentare

Admartinator hat diese Frage schon vor einiger Zeit aufgeworfen und seinen Blog in einen Lifestream umgewandelt. Das war, wenn ich mich recht erinnere Mitte Jänner. Zu dieser Zeit kannte ich Twitter nur vom hörensagen und hielt nicht wirklich viel davon, doch mittlerweile bin auch ich unter die Twitterianer gegangen und musste feststellen, dass meine Blogeinträge nun noch seltener werden, denn Microblogging via Twitter ist schon etwas ganz tolles.

Ich bin gerade am überlegen, ob ich mich auch vom Blog verabschieden soll und meine Seite in einen Lifestream umbauen soll? Zumindest gäbe es dann mehr aktivität hier bei mir. Aber andererseits kann ich mir noch nicht so recht vorstellen, ob das jemanden interessiert. Gut, das weiß ich jetzt auch nicht.

Jedenfalls habe ich testweise rechts unten, über den Google Anzeigen, meinen Lifestream eingefügt, zwar nur mit den neuesten drei Einträgen, aber dadurch wird es jetzt wieder mehr aktualität geben. Und da ich gerade auch von den Google Anzeigen geredet haben. Ihr tätet mir einen riesen Gefallen wenn ihr die eine oder andere Google anzeige klicken würdet, denn dadurch bekomme ich von Google den ein oder anderen Euro überwiesen!!!

Deswegen:

Web 2.0 ist tot. Hoch lebe Web 2.1!!!

Kommentare sind geschlossen!