Mein Fazit zur WWDC09

Kalender 9. Juni 2009 Kategorie aus dem Leben Kommentare 1 Kommentar

Das “one more thing” fehlte zwar bei der gestrigen WWDC, doch wer sich darüber beschwert dem kann ich leider nicht helfen.

Ich habe die WWDC gestern mittels Apfelquak IRC Channel und Livestream und wer sich gestern noch mehr erwartet hatte, der kann wirklich nicht mehr ganz richtig ticken. Denn als die neuen MacBooks präsentiert wurden, dachte ich nicht mehr dass auch ein neues iPhone kommt. Es wurde zwar viel gemunkelt ob denn nun ein neues iPhone kommt  und es war auch beschlossene Sache dass iPhone OS 3.0 kommt. Doch so wirklich trauen konnte den Gerüchten nie. Doch für neue MacBooks braucht es doch auch neue Software, also war für mich klar dass Snow Leopard als nächstes kommt. Und so war es dann auch und auf den ersten Blick bringt es zwar keine großen Neuerungen, doch wirklich nützliche. Und dann auch noch dieser Preis. Das Upgrade gibt’s nämlich schon um unglaubliche 29€, was den ganzen Saal jubeln lies.

Dann gings zum iPhone OS 3.0 und auch hier gabs einige erfreuliche Überraschungen. Zum Beispiel, die so genannte Landscape Tastatur für alle Apps, was das schreiben von langen Texten um ein vielfaches vereinfacht. Außerdem kann ich das iPhone nun auch als Datenmodem für mein MacBook verwenden, was bisher nur mit der gejailbreakten Version möglich war. Zusätzlich gibt’s jetzt auch MMS, Video (kann man direkt am iPhone schneiden und auf YouTube laden) und auch eine Spotlight-Suche. Hier war es dann umgekehrt zum MacBook Pro und Snow Leopard. Denn neue Software braucht auch neue Hardware und somit wurde zu guter letzt das iPhone 3Gs präsentiert. Viel neues gibt es eigentlich nicht. 3,2 MP Kamera, 32GB Version und mehr Speed.

Das “one more thing” in Form von Steve Jobs fehlte leider, aber trotzdem waren die Vorstellungen wie er erscheinen sollte um so besser. “Am Schluss kommt Steve mit einem Jetbag und dem neuen iPhone in der Hand auf die Bühne geflogen” oder “Steve springt mit dem neuen iPhone in der Hand aus einer Torte” waren die meiner Meinung nach besten Vorstellungen.

Nebenbei versuchte ich auch noch zu twittern, doch das ganze Liveticker, Apfelquak IRC und Livestream lesen/schauen war doch sehr stressig, doch irgendwie fand ich trotzdem Zeit dazwischen auch noch ein wenig zu twittern. Was ich da geschrieben habe könnt ihr hier nachlesen: Meine gestrige WWDC twitterei

Nachtrag:

Nachdem ich mir die WWDC jetzt im Original Apple Video zu Gemüte geführt habe, habe ich mir auch eine Meinung über die vorgestellte Hard- und Software gebildet. Ich persönlich finde jetzt keine Besonderheiten am MacBook oder am iPhone 3Gs. Jedoch habe ich mich umso mehr in die Software verliebt. Snow Leopard hat mich den kleinen aber feinen Verbesserungen sofort entzückt und auch das neue iPhone os 3.0 find ich ziemlich cool.

Ein Kommentar