Verbietet die Religion

Kalender 9. Dezember 2009 Kategorie Meinung,Schule Kommentare 3 Kommentare

Verbietet die Religion!

Nachdem mich mein Deutschlehrer dazu aufgefordert hat, meine Schularbeit zum Thema Verbot von Minaretten auf dem Computer abzuschreiben um ihn in der Schülerzeitung der HBLA zu veröffentlichen, habe ich mich dazu entschlossen ihn auch hier zu veröffentlichen.

Verbietet die Religion!

von Thomas Hochörtler

Ich muss zugeben, ich habe bis Sonntag nie darüber nachgedacht, ob man Minarette in Österreich verbieten sollte. Bis Sonntag wusste ich auch von keiner Volksbefragung in der Schweiz. Es hätte mich auch gar nicht verwundert, hätte ich von Volksbefragungen in Belgien oder Frankreich gehört. Auch in Österreich wäre ich nicht überrascht darüber gewesen. Aber ausgerechnet die „liebe“, kleine Schweiz hat sich am Sonntag gegen muslimische Gebetshäuser ausgesprochen und das auch noch ziemlich eindeutig. Seitdem liest man in österreichischen Tageszeitungen täglich Artikel über selbige Möglichkeiten. Und wen wundert‘s, dass da ein Wiener Zahntechniker sofort auf diesen Zug aufspringt?

Ich möchte gar nicht daran denken, wie so eine Abstimmung in Österreich ausgehen würde. Eine gewisse Zeitung würde Stimmung für das Verbot machen und der Großteil der Österreicher „mit gutem Gewissen“ dafür stimmen. „Weil alle Ausländer sind böse und kriminell!“

Aber wovor fürchten wir uns eigentlich? Diese Frage konnte mir bisher noch niemand beantworten. Ich höre immer nur, dass sich Leute um ihre Arbeitsplätze fürchten, oder dass „de alle kriminell san!“ Erst vor wenigen Wochen habe ich eine Diskussion geführt, in der ein interessanter Satz gefallen ist: „Niemand kann mir erzählen, dass es in Österreich kein Ausländerproblem gibt!“ Ich habe viel und oft über diesen Satz nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass die Österreicher selbst das Problem sind. Es wird zwar immer über Integration gesprochen, aber wie sollen es Einwanderer schaffen, sich zu integrieren, wenn wir uns konsequent von ihnen abschotten? Mir ist schon klar, dass zum Streiten immer zwei gehören, aber wir sollten uns endlich einmal öffnen!

Wir fordern von den Türken immer, dass sie ihre Religion, ihren Glauben, ihre Sprache und ihre Tradition aufgeben uns sich sofort an uns anpassen sollen. Wer das aber nicht tut, ist sofort Terrorist und wird sich in wenigen Wochen in die Luft sprengen. Niemand hat aber bis jetzt darüber nachgedacht, was mit Österreicher passiert, die nicht an Gott glauben oder eine andere Religion ausüben. Religion ist in Österreich ohnehin relativ unwichtig. Wenn ich mir ansehe, wie viele Leute sonntags in der Kirche sitzen, braucht sich niemand über die Religionen der Immigranten beschweren. Auch was Tradition betrifft, wundere ich mich immer. Halloween feiern wir, aber Türken haben kein Recht darauf, ihre eigenen Traditionen in unserem Land fortzuführen.

Und nun wieder zurück zum eigentlichen Thema. Was ist so schlimm am Bau von Minaretten? Wir leben in einem Land mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung und dem Recht auf Religionsfreiheit, aber wir wollen religiöse Bauten verbieten, in denen Religion ausgeübt werden kann. Wenn wir nun also den Bau von Minaretten verbieten, was laut Verfassung gar nicht möglich ist, dann wäre es doch nur ein logischer Schritt, auch alle Kirchen und Gebetshäuser in Österreich abzureißen. Das Argument, dass ein Minarett nicht in ein Ortsbild passt, kann man auch nicht gelten lassen, denn wie passen die Schornsteine der Industriebetriebe in unsere Ortsbilder?

Falls es also in Österreich jemals zu einer Volksbefragung kommen würde, würde ich „mit gutem Gewissen“ gegen ein Verbot stimmen!

3 Kommentare