iPad – Apples nächste Revolution?

Kalender 27. Januar 2010 Kategorie Meinung Kommentare 2 Kommentare

Heute war es endlich soweit. Apple startete mit der Keynote ins neue Jahr und was in den letzten Monaten spekuliert wurde, wurde heute endlich Wirklichkeit. Ich muss zugeben, ich habe nie den Sinn eines Tablett-PCs verstanden, aber dachte mir “Der Steve (Jobs, Anm.) wird das schon richten.” Darum habe ich heute auch ewig versucht via Twitter an irgend einen brauchbaren Livestream zu kommen, habe das nach fast einer Stunde aber wieder aufgegeben und mich der Schule gewidmet.

Darum kann ich hier jetzt nur schreiben, was ich via Twitter und derStandard.at mitbekommen habe. Auch von der Apple-Seite selbst habe ich noch nicht viel erfahren, denn da dürften sich momentan ein “paar” andere auch aufhalten.

Wie oben schon erwähnt, habe ich vor der heutigen Keynote keinen Sinn für ein mögliches iPad gesehen und daran hat sich auch bis jetzt nichts geändert. Apple will damit die Lücke zwischen iPhone und MacBook schließen, aber ich habe dort keine wirkliche Lücke gesehen und seh’ sie auch jetzt nicht. Denn soll ich jetzt neben dem iPhone und dem MacBook auch noch ein iPad mit schleppen. Ich finde, mit dem iPhone und einem MacBook alles abgedeckt zu haben. Außerdem kann ich mit dem iPad weder telefonieren (oder Skypen) noch hat es eine Kamera. Wäre diese eingebaut, hätte ich mir ein iChat gut darin vorstellen können und dann wäre es bezüglich Video-Konferenzen interessant geworden. Da das aber aufgrund der fehlenden Kamera nicht möglich ist, kann man im Moment nur auf ein Update hoffen.
Weiters grübeln lässt mich derzeit auch die 3G Version, denn dafür brauch ich dann wieder einen Anbieter und muss dafür bezahlen. Jetzt muss ich also für mein iPhone Internet bezahlen und um das iPad auch unterwegs benutzen zu können, dafür auch noch einen Vertrag  kaufen? Oder wird es dafür auch Kombiverträge geben?

Ihr seht, ich stehe dem iPad noch etwas skeptisch gegenüber. Es wird wohl schlussendlich wieder am Apple-Volk liegen, mich mit feinen Apps und Zeitungsangeboten zu überzeugen. Dazu beitragen könnte auch dieses Video:

Naja, das waren mal eben ein paar schnell zusammen geschrieben Gedanken. Verzeiht mir bitte etwaige Fehler (müsst ihr hier eigentlich eh gewohnt sein) aber der Tag ist schon lang und ich bin müde. Sobald ich Zeit finde, werde ich mir die gesamte Keynote ansehen und mir nochmals ein Urteil bilden. Vielleicht ändert sich ja noch was ;)

2 Kommentare