Arschgeweihe

Kalender 18. Mai 2010 Kategorie Wunschartikel Kommentare 1 Kommentar

Arschgeweih

Der heutige Wunschartikel kommt schon wieder von Rhea und handelt diesmal von Arschgeweihen. Aber was versteht man eigentlich unter einem Arschgeweih? Ein Arschgeweih ist eine Tätowierung auf dem Rücken etwas oberhalb des Steißbeins und war in den 90ern kurzzeitig populär. Der Begriff selbst wurde erst viel später populär, nämlich 2004 in der Sendung “Genial daneben” in dieser die Kandidaten diesen Begriff nicht erraten konnten. Michael Mittermaier hat etwas später auch noch Begriffe wie “Arschvignette” oder “Schlampenstempel” verbreitet. Letzterer wird umgangssprachlich auch inder Schweiz, bzw. in Teilen Österreichs verwendet und ist auch eine direkte Übersetzung vom englischen Begriff “tramp stamp”.

Bei diesen Arschgeweihen handelt es sich hauptsächlich um geschwungene, verzweigte Fantasie-Ornamente (sogenannte Tribals). Die Lineart ist meist spiegelsymmetrisch zur Wirbelsäule. Die waagerechte Ausdehnung ist etwa zwei- bis viermal so breit wie die senkrechte, die Form entspricht grob der eines Kreuzes, eines T, Yoder V. Getragen werden diese Tätowierungen ausschließlich von Frauen ;)

Mir persönlich ist das ja noch immer ein Rätsel wieso man sich soetwas machen lassen kann, aber zu dieser Zeit gab es ja angeblich mehrmodische Ausrutscher. Das blöde ist ja nur, dass man diese Ausrutscher auch heute noch sehen kann.

Ein Kommentar